Re: Reisen mit Hund


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.wartha.de ]

Abgeschickt von Oliver Moses am 25 Juli, 2005 um 14:33:52

Antwort auf: Reisen mit Hund von Thamara am 24 Juli, 2005 um 16:46:28:

: Hallo zusammen,
: Das 3. Jahr in folge gehe ich wieder nach Korsika. Diesmal steht der GR 20 auf dem Programm. Wie immer mit dabei ist mein Hund. Weiss jemand von Euch, wie es mit dem Transport von Hunden in den Bussen und Zügen aussieht?
: Grüsse Thamara

Hallo,
ich weiß ja nicht, ob du den GR20 schon mal gelaufen bist... aber IMHO ist das kein Weg für einen Hund. Es gibt 2 Etappen im Nordteil, die ich einem Hund auf keinen Fall zumuten würde:

Cirque de Solitude: Sehr steil, akute Absturzgefahr für einen Hund. Und wenn er nicht abstürzt, da gibt es sehr viel Steinschlag durch unvorsichtige Wanderer...

Lac du Capitellu: An der Breche du Capitellu reicht ein falscher Schritt von deinem Hund, und der fliegt 200m nach unten in den Lac du Capitellu... außerdem ist da an einigen Stellen (je nach aktuellem Weg, ändert sich jedes Jahr leicht) Klettern angesagt, den Hund kriegst du da nur mit ner sinnvollen Ausrüstung durch...

Ach ja: Jedesmal, wenn ich den GR20 gelaufen bin (schon ein paar mal) habe ich hinterher neue Sohlen auf den Meindls gebraucht. Du solltest deinem Hund rutschfeste Überschuhe anziehen, ansonsten läuft der sich nach spätestens 2 Tagen die Ballen auf (wenn er sehr widerstandsfähig ist)! Das Gestein ist durchgehend sehr rauh und hart und oft scharfkantig.

Ich habe nur einmal einen Hund auf dem GR20 erlebt, und der arme Kerl mußte nach dem ersten Tag ins Tal getragen werden, weil er sich die Füße aufgelaufen hatte.

Ich kann nur raten: Laß den Hund zuhause, oder geh nen anderen Weg, z.B. den Tra Mare e Monti, der geht im großen und ganzen nicht so hoch und meistens auf weicherem Boden.



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.wartha.de ]